Siemer: Wir machen ab 2017 auch ohne die SPD keine Schulden mehr!

Statt Verfassungsänderung gibt es neue Haushaltsordnung

Vechta/Hannover- „Nach monatelangem Geeiere macht die SPD jetzt bei der Schuldenbremse nicht mit, das ist ein Skandal“, erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Dr. Stephan Siemer (Vechta) am Dienstag in Hannover nach der Sitzung der CDU- Landtagsfraktion. „Mit der heutigen Ablehnung hat die SPD auch der geplanten kommunalfreundlichen Regelung der Schuldenbremse eine Absage erteilt“, so Siemer. „Die Entscheidung kann nicht im Sinne der Kommunen sein. Der Begriff kommunalfeindlich scheint mir angemessen,“so der Vechtaer Abgeordnete.   

Senioren wählt neuen Kreisvorstand!

Helmut Backhaus jetzt Kreisvorsitzender

Helmut Backhaus ist neuer Vorsitzender des Kreisverbandes der Senioren Union. Der 78-jährige wurde gestern auf der Mitgliederversammlung gewählt. Seit 2009 ist Backhaus bereits in den SU Vorständen im Stadtverband Vechta und Landesverband Oldenburg aktiv. Als 2. Vorsitzende wurde Wolfgang Fischer aus Lohne gewählt. Neuer Geschäftsführer ist Manfred Ostendorf aus Vechta.

Aufbruch in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten!

Für zwei junge Menschen aus dem Oldenburger Münsterland steht die Abreise für einen einjährigen USA-Aufenthalt kurz bevor. Der heimische Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp traf eine Schülerin aus Bakum und einen jungen Tischler aus Lindern.

Unter zahlreichen Bewerbern für einen der 285 begehrten Plätze des Parlamentarischen Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestages und des US-amerikanischen Kongresses hat Franz-Josef Holzenkamp für das Austauschjahr 2012/2013 Lena Eilers, Schülerin der Liebfrauenschule Vechta, und Tobias Thoben, Tischlergeselle aus Lindern ausgewählt. Da sie in Kürze in die USA aufbrechen werden, hat sich Holzenkamp vor ihrer Abreise mit ihnen getroffen.

„Es freut mich, dass sich auch für dieses Austauschjahr junge Menschen aus dem Oldenburger Münsterland sehr zahlreich beworben haben. Die Auswahl  zwischen den einzelnen Bewerbern fällt mir jedes Jahr aufs neue schwer.“ sagt Holzenkamp. Schließlich überzeugten alle Bewerber, die von den Partnerorganisationen Youth for Understanding (YFU) und der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (giz) vorgeschlagen werden durch hervorragende Lebensläufe mit sehr guten Leistungen in der Schule bzw. auf der Arbeit und ihr freiwilliges Engagement. „Für mich ist aber in erster Linie ihre Motivation entscheidend. Die Neugier, seine Fühler einmal auf der anderen Seite des Atlantiks auszustrecken und das ohne Familie und Freunde“, meint Holzenkamp.
„In diesem Jahr bekommen zwei junge Menschen aus unserer Heimat die Möglichkeit ganz persönliche Eindrücke vom amerikanischen Alltag zu sammeln. Sie werden einzigartige Erfahrungen machen“, so Holzenkamp über die beiden Stipendiaten.

CDU unterstützt Sanierung der Klosterkirche!

Bund soll aus Denkmalschutzmitteln Zuschuss geben

Bund soll aus Denkmalschutzmitteln Zuschuss geben
Vechta- Die Sanierung der Klosterkirche schreitet voran. Nachdem ein Orgelbauverein das Geld für die neue Orgel, die ab April 2013 eingebaut wird, zusammen hat, bemüht sich der seit sechs Jahren bestehende Förderverein um Spenden und Zuschüsse für die Gesamtsanierung. Die ist bis auf einen letzten Bauabschnitt,  den Innenanstrich, die Beleuchtung und die Aufarbeitung der Bänke, fast geschafft. Es entstehen noch  Kosten von  224.000 Euro. Der Bund gewährt Zuschüsse aus Denkmalschutzmitteln, wenn der Antragsteller 50 Prozent der Kosten übernimmt. Die Fördervereinsvorstandsmitglieder überreichten jetzt dem CDU-Bundestagsabgeordneten Franz-Josef Holzenkamp offiziell den Förderantrag. Dieser hat zu dem Antrag in Berlin schon positive Signale bekommen, wie er erklärte. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer ist dabei Spenden für die Klosterkirche, in der früher katholische und evangelische Gottesdienste stattfanden, zusammen zu bekommen und zeigte sich optimistisch, das auch zu schaffen.

Geld für Energieeinsparungen!

Land gibt der Universität Vechta 180.000 Euro

Vechta- Das Land Niedersachsen hat ein Energie-Spar-Investitions-Programm aufgelegt. Davon profitiert jetzt auch die Universität Vechta. Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer am Freitag mitteilte, erhält die  Uni für die Heizzentrale zwei Wärmeerzeuger im Wert von 180.000 Euro. Mit der Umsetzung der Baumaßnahme wurde das Staatliche Baumanagement Osnabrück-Emsland beauftragt.

" So machen wir das" Regierungsprogramm für Niedersachsen!

Arbeit-Wirtschaft-Bildung

Der CDU-Landesvorsitzende, Ministerpräsident David McAllister, CDU-Generalsekretär Ulf Thiele und der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Björn Thümler, haben heute den Entwurf des Regierungsprogramms der CDU in Niedersachsen präsentiert. Zuvor hatte der CDU-Landesvorstand das rund 90 Seiten starke Papier mit dem Titel „So machen wir das.“ verabschiedet. Schwerpunkte sind der Stopp der Neuverschuldung ab 2017, der Ausbau der Infrastruktur, der steigende Fachkräftebedarf am Arbeitsmarkt, die Stärkung von Handwerk und mittelständischer Wirtschaft sowie die Bildung.

„Wir möchten die Sorgen und Nöte hören“

CDU-Landtags-Abgeordnete und Kandidaten aus dem Oldenburger Land auf Sommertour / Station am Dümmer

Die dreitägige Sommertour der CDU-Landtags-Abgeordneten und Kandiadten im Oldenburger Land solle vor allem dazu dienen, den Kontakt zu Bürgern und Wirtschaft zu pflegen.
 

95,8 Prozent: Basis stärkt Holzenkamp deutlich den Rücken

216 CDU-Mitglieder aus Cloppenburg und Vechta bestimmten ihren Bundestagskandidaten erstmals per Urwahl. Der Amtsinhaber, er gehört seit sieben Jahren dem Bundestag an, hatte keinen Gegenkandidaten.
 

Thümler: Neues Fördergesetz stärkt den Sport in Niedersachsen – Int egration und Inklusion profitieren ebenfalls

Hannover. Für Niedersachsens Sportförderung soll zukünftig mehr Geld zur Verfügung stehen. Das besagt ein Gesetzentwurf, den die CDU- und FDP-Landtagsfraktionen heute beschlossen haben. Statt wie bisher etwa 27,1 Millionen Euro, soll der Landessport Niedersachsen künftig 31,2 Millionen Euro jährlich vom Land erhalten. Sollte das Land zudem höhere Glücksspieleinnahmen als 2012 erzielen, sollen rund 18 Prozent dieser Mehreinnahmen ebenfalls der Sportförderung zugute kommen.
 

Schwup … da ist die Kohle Weg – ist das die Folge der Eurokrise?

eine Veranstaltung des CDU Facharbeitskreises Wirtschaft

Veranstaltungsrückblick:
Diskussion mit Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank und Prof. Dr. Hermann von Laer, Uni Vechta. Wann: Am Montag, den 2. Juli 2012 von 19:30 bis 22:15 Uhr in Vechta, Oythe (Sextro). Moderation: Jan-Bernd Rolfes, stellv. Kreisvorsitzender, Teilnehmer: 60.

Zu Beginn folgte je ein 15 minütiges Statement der beiden Diskutanten:

 

Holzenkamp: Wanderausstellung „Deutscher Bundestag - Unsere Abgeordneten“ gastiert im Kreishaus Cloppenburg

Auf Initiative von Franz-Josef Holzenkamp wird die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages vom 6. Juli bis 13. Juli 2012 Station im Kreishaus Cloppenburg, Eschstraße 29 in Cloppenburg, machen.

Die Ausstellung zeigt die Arbeit der Bundestagsabgeordneten und vermittelt die parlamentarischen Aufgaben und Prozesse des Deutschen Bundestages.
Die Ausstellung richtet sich vor allem an Schulklassen, die mehr über die Aufgaben und Arbeitsweisen sowie die Geschichte erfahren möchten, aber auch an Einzelbesucher.
 

Wasserproblematik in Holdorf intensiv diskutiert.

Ulf Thiele MdL auf Sommertour im Landkreis Vechta

Im Rahmen seiner Sommertour besuchte der Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Ulf Thiele MdL, gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen, Dr. Stephan Siemer MdL, den Heidesee in Holdorf.

Ziel war es, den schönen Heidessee mit seinen touristischen Attraktivitäten, wie Campingplatz, Strand, Tennishalle etc. vorzustellen. Ziel war aber auch, den Umweltpolitiker Thiele über eines der drängendsten Probleme der Gemeinde zu informieren, der Umgang mit den Wasservorräten und die geplante Aufstockung der Trinkwasserförderung auf bis zu 5,5 Millionen Kubikmeter.

Das Team von Europa Mayer trifft sich in Vechta!

Man kennt sich, aber man sieht sich nur sehr selten, weil die Entfernungen einfach zu groß sind, das Team von unserem Europaabgeordneten Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Mayer.

"Ich habe alle Mitarbeiter nach Vechta eingeladen, damit man den vorwiegend telefonischen und dienstlichen Kontakt persönlich vertieft und sich besser kennen und verstehen lernt", so Europa Mayer.

Von den Erfahrenen lernen - Ausbildungsbegleitung durch Seniorenexperten

 
Immer mehr Unternehmen in Deutschland klagen über den steigenden Fachkräftemangel. Gleichzeitig wird aber jedes fünfte Ausbildungsverhältnis vorzeitig abgebrochen. Nicht selten fehlt es an fachlicher Unterstützung oder persönlicher Unterstützung. Der Senioren Experten Service (SES) kann hier Abhilfe schaffen.
 
Viele Ausbildungsabbrüche könnten vermieden werden, wenn den Jugendlichen eine kompetente Vertrauensperson mit Rat und Tat zur Seite stehen würde. Eine Person, die neben der Vermittlung von Fachwissen auch bei Misserfolgen und in Konfliktsituationen unterstützt.
 
„Kaum jemand ist für die Aufgabe besser geeignet als lebenserfahrene und fachkundige Senioren“, so der Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp. Viele Senioren sind beim Senior Experten Service (SES) engagiert und lassen dort andere von ihren Erfahrungen profitieren. Als unabhängige Ratgeber finden sie bei den Jugendlichen ziemlich schnell Akzeptanz und üben einen sehr positiven Einfluss auf deren Entwicklung aus. 
 
 

Thümler und Bäumer: Strengere Kriterien für Fracking

CDU-Landtagsfra ktion verabschiedet Positionspapier zur Erdgasförderung

Die Erdgasförderung mit der so genannten Fracking-Technologie soll in Niedersachsen künftig nach strengeren Kriterien erfolgen. Gleichzeitig sollen die Genehmigungsverfahren für die Öffentlichkeit transparenter gestaltet werden. Das fordert ein heute von der CDU-Landtagsfraktion während ihrer Klausurtagung in Bad Zwischenahn verabschiedetes Positionspapier. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Björn Thümler, erklärte dazu: „Auch beim Fracking gilt: Niedersachsens natürliche Ressourcen müssen best möglich geschützt werden. Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel – Wasserschutzgebiete müssen deshalb grundsätzlich vom Fracking ausgeschlossen bleiben. Außerdem soll künftig bei allen Fracking-Vorhaben eine Umweltverträglichkeitsprüfung obligatorisch sein, damit die Vorbehalte der Bürger gegenüber dieser Technologie hinreichend berücksichtigt werden. Auf diese Weise werden die Genehmigungsverfahren transparenter als bisher.“

Thümler: Demografischen Wandel als Chance begreifen

CDU-Fraktion beschließt „Bad Zwischenahner Erklärung zur Zukunft der Arbeit“

In Niedersachsen sollen in Zukunft vermehrt flexiblere Arbeitszeitmodelle eingesetzt werden, um den sich verändernden Bedürfnissen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gerecht zu werden. So lautet eine Forderung der „Bad Zwischenahner Erklärung zur Zukunft der Arbeit“, mit der die niedersächsische CDU-Landtagsfraktion den Herausforderungen begegnen will, die sich aus dem demografischen Wandel für Niedersachsens Arbeitswelt ergeben. CDU-Fraktionsvorsitzender Björn Thümler erklärte: „Die Struktur unserer Gesellschaft wird sich deutlich verändern. Wir werden weniger und wir werden älter. Hinzu kommt die rapide technologische Entwicklung. Mit den Fragen, die sich daraus für unsere zukünftige Lebens- und Arbeitswelt ergeben, beschäftigen wir uns schon heute.“

Fachkräftemangel und Tierhaltungsanlagen im Mittelpunkt!

CDU-Fraktionsvorsitzende trafen sich im Industriemuseum Lohne

Eine gemeinsame Vorgehensweise bei vielen kommunalen Vorhaben ist das Ziel der CDU-Fraktionsvorsitzenden des Kreises, der Städte und Gemeinden. Das gilt vor allem auch bei der Genehmigung von Stallanlagen und beim Fachkräftemangel. Auf Einladung des CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Josef Schlarman und des CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Stephan Siemer trafen sich die Fraktionschefs zu einer turnusmäßigen Sitzung im Lohner Industriemuseum.

CDU beweist Transparenz auch beim Thema Haushalt!

Statt Hinterzimmerpolitik Urwahl durch die Mitglieder

Visbek/Landkreis- "Der CDU-Kreisverband Vechta stellt unter Beweis, dass es für uns keine Hinterzimmerpolitik, sondern Transparenz für alle Mitglieder gibt. Das zeigen  wir durch die Urwahl der Landtags-und des Bundestagskandidaten. Außerdem beraten wir unseren Haushaltsplan öffentlich".
Das erklärte der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Stephan Siemer beim CDU-Kreisparteiausschuss, der in Visbek tagte.